Stahlhallen


Ausführungen von Stahlhallen

Stahlhallen können mit oder ohne Betonfundament errichtet werden, mindestens jedoch benötigen sie eine sehr ebene Grundfläche. Der Grundaufbau aus stählernen Stützen und Querstreben ist immer gleich, in der Ausstattung der Halle gibt es jedoch zahlreiche Ausführungsmöglichkeiten. So kann der Kunde sich an verschiedenen Stellen Türen
und Fenster einbauen lassen, auch Tore und Rolltore sind möglich. Besondere Beachtung verdient auch die Gestaltung der Wände. Oft werden Verkleidungen aus Trapezblech verwendet, die sehr schnell anzubringen sind. Doch auch Wände aus gemauerten Gasbetonsteinen sind möglich. Etwas teurer sind Thermowände, diese besitzen jedoch auch gute Eigenschaften der Wärmedämmung. Je nach Ausführung der Stahlstützen können auch Zwischendecken eingezogen werden.


Vorteile von Stahlhallen

Stahlhallen können auch auf einer sehr kleinen Fläche errichtet werden. Da sie oft kein Fundament benötigen, sind keine Erdarbeiten notwendig, das verkürzt die Bauzeit deutlich. Durch die sehr verschiedenen Ausführungen sind Stahlhallen sehr individuell nutzbar und können relativ schnell für neue Nutzungszwecke umgerüstet werden.