Ein Beispiel, das unsere Arbeitsweise deutlich macht, ist die "Typenhalle 10°".

Diese "Typenhalle" heisst so, weil dieser Typ von Hallen für eine elegante, konstengünstige und variablenreiche Art des Hallenbaus steht. Es handelt sich um ein System mit 10° Dachneigung und 5,0m Binderabstand. Das Konzept ist seit mehr als 25 Jahren bekannt und erprobt.

Was ist kennzeichnend für diese Typenhalle, die wir in ganz Deutschland liefern und montieren?

  • Die Hallen werden in drei Breiten angeboten: 10,0 + 15,0 + 20,0 m. Diese Standardisierung senkt die Kosten.
  • Die Hallen können entweder wärmegedämmt gebaut werden (dann werden Paneele für die Wände eingesetzt) oder ungedämmt (dann setzen wir Trapezblech ein).
  • Die am häufigsten eingesetzte Traufenhöhe ist 4,50 m.
  • Die Dachneigung beträgt 10° - das gab dem Hallentyp seinen Namen.
  • Ein Dachüberstand ist möglich.
  • Der Binderabstand beträgt 5 Meter; Pfetten und Riegel sind i.d.R. aus Stahl und verzinkt. Allerdings können auch Holzpfetten verwendet werden. Der Abstand richtet sich nach der Belegart und der Statik der Halle.
  • Die Stützen sind kopiert, grundiert und lackiert.
  • Die Wandriegel messen 120/1,50 mm, Abstand je nach Belagart.
  • Fenster, Türen und Tore gehören zum Lieferumfang.
  • Die Tore werden entweder als Schiebetore (ungedämmt) oder Deckengliedertore (gedämmt) eingebaut.
  • Die Fluchttüren sind aus Stahlblech mit Eckenzargen gefertigt.

Ebenso zum kostengünstigen Hallenbau tragen unsere Dienstleistungen bei:

  • Wir rechnen die komplette Statik der Halle für Sie (geschlossen gerechnet) und liefern die dazu gehörigen Fundament- und Bewehrungspläne.
  • Wir stellen für Sie den Bauantrag.

Als Vorteil hat sich herausgestellt, wenn der Bauherr das Fundament nach unseren Vorgaben von einem Bauunternehmen vor Ort ausführen lässt. Sie erhalten von uns dafür ihren spezifischen Fundamentplan und dazu die nötigen Bewehrungspläne. Gefordert wird ein Fundament aus Stahlbeton mit B25 und Tiefe 0,80 m, in Hamburg 1,00 m. Für ungedämmte Hallen reichen Einzelfundamente, für gedämmte Hallen werden Ringfundamente verlangt.

Wenn Sie also eine langlebige, kostengünstige Halle planen - für welchen Zweck auch immer - lohnt es sich, mit uns über eine Typenhalle zu sprechen.

Rufen Sie uns dafür einfach an oder schicken Sie uns einige erste Angaben, damit wir gezielt auf Ihre Wünsche eingehen können.